Alle Artikel in: Archiv

Mein Leben: nicht unbedingt schlechter!

Die Diagnose Multiple Sklerose ist ein Schock. Wie man sich aus diesem Schock  befreien und zu einem Leben mit guter Lebensqualität zurückfinden kann,  berichtet Kathleen I. aus Berlin. S chwierigkeiten beim Gehen und Kribbeln in den Beinen – das waren die Symptome, die bei  Kathleen I. im Jahr 2003 zur Diagnose MS führten. „Ohne diese […]

Yoga bei MS

Durch sanfte Übungen die Muskulatur entspannen, die Motorik verbessern und Körperbewusstsein schaffen – das sind Ziele im Yoga, von denen Menschen mit MS direkt profitieren können.

Aufbruch in eine neue Zeit

Es gibt grundlegende Neuerungen in der Therapie der Multiplen Sklerose. Die früher übliche Differenzierung in Basis- und Eskalationstherapie ist beispielsweise passé, die Behandlung richtet sich vielmehr an der Aktivität der MS aus.

Die Behandlung gemeinsam mit dem Arzt festlegen?

Mehr Selbstbestimmung bei der Therapie – dieses neue Konzept in der MS-Behandlung bietet den Patienten Chancen, fordert sie aber auch. Was sich hinsichtlich der Kommunikation zwischen Arzt und Patient ändert,  erläutert Professor Dr. Christoph Kleinschnitz in einem Interview. Professor Kleinschnitz ist als Facharzt für Neurologie geschäftsführender Oberarzt der Neurologischen Klinik und Poliklinik am Universitätsklinikum Würzburg.