News

Multiple SkleROSE: Für den guten Zweck gespielt

Bei Außenstehenden mag der Begriff „Multiple SkleROSE“ zunächst für Stirnrunzeln sorgen. Für Menschen hingegen, die direkt oder indirekt von einer MS betroffen sind, war das Wortspiel – bestehend aus dem Namen der Erkrankung und der Blume – offenbar schnell erkennbar.

Immerhin sind bei dieser Aktion, einem virtuellen Memo-Spiel auf der Internetseite www.ms-begleiter.de, insgesamt 12.000 Euro für einen guten Zweck erspielt worden.

Bei dem Spiel sollten Rosen-Bildpaare aufgedeckt, gefunden und damit ein virtuelles Rosenbeet zum Wachsen gebracht werden. Bereits kurz nach dem Start der Aktion schossen die ersten Rosen in die Höhe. Für jede Rose im entstehenden Online-Rosengarten gab es Punkte, deren Geldwert vom Initiator der Aktion, der Genzyme GmbH, noch einmal aufgestockt wurde. Die erspielte Geldsumme wurde zu gleichen Teilen an den Bundesverband der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) und die Trudelotte Thyssen-Stiftung gespendet. Ziel der Aktion „Multiple SkleROSE“ war auch, die MS stärker in den öffentlichen Blick zu rücken und auf diesem Weg über MS zu informieren.

Sie wollen Ihre mentale Fitness auch nach Ende der gemeinnützigen Memo-Aktion weiter trainieren? Jede Woche finden sich neue Denksport-Aufgaben unter www.ms-begleiter.de