Leben mit MS

„Was zählt ist, was Du daraus machst“

Broschüren-Reihe bietet „Unterstützung für jeden Tag“ für Menschen mit MS

Klar, die Diagnose „Multiple Skle­rose“ wirkt zuerst wie ein Schock. Plötzlich gibt es viele Unsicherhei­ten und jede Menge Fragen: Was macht die MS mit mir? Was bedeutet das, ein Leben mit einer chronischen Krankheit? Wird die Erkrankung meinen Alltag ver­ändern? Und falls ja, wie? Eine Broschü­ren-Reihe des MS-Begleiter Programms, die Sanofi Genzyme konzipiert hat, ver­sucht Dir Antworten auf die anstehenden Fragen zu geben. Und sie will Dich moti­vieren und dabei unterstützen, Dich nicht zurückzuziehen, sondern „das Leben mit MS zu leben – und in vollen Zügen zu genießen“.

Dank moderner Behandlungsmethoden und wirksamer Medikamente kann die MS und ihre Symptome heutzutage viel besser als noch vor einigen Jahren behandelt werden. Je nach Thera­pie und Krankheitsverlauf kann für viele Patien­ten sogar eine Stabilisierung oder Verbesserung der Behinderung erreicht werden.

Doch die Tatsache, chronisch krank zu sein, geht andererseits mit so mancher Herausforderung im alltäglichen Leben einher. Es ist deshalb wichtig, die MS und ihre Hintergründe gut zu verstehen.

Vermutlich hat Dein Arzt Dir einige Zusammen­hänge erklärt und Dich informiert. Aber nach einer solchen Diagnose ist es nicht leicht, medizi­nische Fakten aufzunehmen, geschweige denn, sie im Gespräch mit dem Arzt zu verstehen. Deshalb hat Sanofi Genzyme über das MS-Begleiter Programm Broschüren und weitere Informations­materialien erarbeitet, die Du unter der E-Mail-Adresse service@ms-begleiter.de kostenfrei beim Unternehmen anfordern kannst. Unter der Ruf­nummer 0800 9080333 können sich zudem Menschen mit MS, ihre Angehörigen und auch allgemein Interessierte melden und Antworten auf ihre Fragen bekommen. Das Themenspektrum ist weit gesteckt. Es reicht von Fragen zur Medika­tion bis hin zu alltäglichen Themen.

Diagnose MS – Eine Zeit voller Fragen. Wir geben Antworten

Aktuell ist die neue Broschüre „Diagnose MS – Eine Zeit voller Fragen. Wir geben Antworten“ erschienen. Darin gibt es Informationen rund um die Erkrankung und deren Hintergründe. Es wird genau erklärt, was die MS ist und was nicht. Die möglichen Symptome werden geschildert und es gibt Tipps, wie man ihnen begegnen kann.

Auch der mögliche Krankheitsverlauf wird darge­stellt und es wird erläutert, wie eine individuelle Behandlung aussehen kann. Du wirst in der Broschüre auch darüber informiert, welche Säulen der Behandlung es gibt und warum es in vielen Fällen so wichtig ist, durch eine frühzeitige und konsequente Therapie die Krankheitsaktivität ein­zudämmen.

Aber es geht nicht nur um Fakten, sondern auch darum, Dich darin zu unterstützen, mit viel Lebensqualität zu leben: Denn, so heißt es in der Broschüre, „auch nach der Diagnose solltest Du nicht aufhören zu träumen. Plane Deine Zukunft ohne Selbstzensur. Die MS mag Dein Leben beeinflussen, aber Du entscheidest, inwieweit Du Deine Lebensfreude davon beeinträchtigen lässt“.

Den Alltag leben mit MS – Kinderwunsch und Familienplanung

Dabei zu unterstützen, dass Zukunftsträume nicht platzen und die Lebensplanung nicht ins Wanken gerät, ist Ziel einer weiteren Broschüre mit dem Titel „Den Alltag leben mit MS – Kinderwunsch und Familienplanung“. Denn die Diagnose wird meist im jungen Erwachsenenalter gestellt, also in einer Lebensphase, in der Familienplanung, Kin­derwunsch und Verhütung wichtige Themen sind.

Gleichgültig ob Du schon bald oder erst in Zukunft eine Familie gründen möchtest, ob Du planst, ein weiteres Kind zu bekommen oder ob Du möglicherweise keine Kinder haben willst, es ist wichtig, dass Du Dich über die Konsequenzen in puncto MS informierst. Anders als früher wird Frauen mit MS keineswegs geraten, mög­lichst nicht schwanger zu werden. Du bist viel­mehr frei in Deiner Familienplanung, aber dennoch sind selbstverständlich einige Punkte hinsichtlich der MS zu berücksichtigen. So sollte eine Schwangerschaft, auch im Hinblick auf die MS-Therapie, bereits im Vorfeld sorgfältig geplant werden, um größtmögliche Sicherheit für die werdende Mutter und das Kind zu gewähr­leisten.

Ob mit oder ohne MS: Du und Dein Partner – Ihr solltet bewusst entscheiden, wann der richtige Zeitpunkt dafür ist, einen Kinderwunsch in die Tat umzusetzen. Ein Kind zu bekommen heißt ja auch, sich langfristig um das Kind zu kümmern. Deshalb sollte die Gründung einer Familie – vom Kinderwunsch bis zur Geburt und auch bis in die Zeit darüber hinaus – sorgfältig durch­dacht und geplant werden. Hilfestellung bietet Dir dabei die neue Broschüre des MS-Begleiter Programms, die Du ebenfalls kostenfrei anfor­dern kannst.

Bildquelle: Sanofi Genzyme


Bildquelle: Sanofi Genzyme

MS-Begleiter Broschüren und weitere Unterstützung für den Alltag mit MS kostenfrei anfordern unter:                                   service@ms-begleiter.de
Rufnummer 0800 9080333

/sites/default/files/article-pdf/multiple-sklerose-persoenlich-06-rund-um-ms-was-du-draus-machst.pdf